Wohl doch kein „American Dream“

Hallo ihr lieben,

Heute muss ich euch mitteilen, das ich wieder nachhause fliege. Ich weiß das ging sehr schnell. Ich bin grade mal eine Woche hier.. Aber ich überlege an dieser Entscheidung schon seit ich in New York angekommen bin. Es hat einfach mit viel privatem stuff zu tun. So, don’t ask me. Ich würde trotz des kurzen Aufenthaltes sagen, das sich mein Englisch stark gebessert hat. Ich träume und denke schon auf Englisch. Mir selber fiehl diese Entscheidung nicht leicht, da ich weiß das ich mir damit meinen Traum kaputt trete den ich schon seit mehr als 3 Jahren bei mir trage. Ich gehe also mit einem lachenden und einem weinenden Auge wieder nachhause.

Ich selber hab in der kurzen Zeit sehr viel erlebt und bin auch sehr froh darüber, die Möglichkeit gehabt zu haben. Natürlich war das nur durch meine Eltern möglich.  Und es tut mir einfach unendlich Leid. Ich kann mich da gar nicht genug bedanken.

Well, meine Hostfamily ist eine so liebe Familie. Ich hätte dort so eine schöne Zeit haben können. Auch wenn ich sie erst ein paar Tage kenne hab ich sie schon total in mein Herz geschlossen und werde sie eines Tages bestimmt mal besuchen. Weil wie heißt es so schön..? Sweet home Alabama, wohoo

Yeah, that’s it.

 See you soon,Fee♡

 

Advertisements

Flug

Hallo ihr lieben,

Heute wollte ich euch mal ein bisschen über den Flug, die Tage in New York und den weiteren Flug zu meiner Gastfamilie erzählen.

Am Dienstag den 2.August ging es für mich los. Ich hatte den Montagabend noch mit meiner Familie,meinem Freund und meiner besten Freundin verbracht indem wir essen waren und beide danach noch bei mir geschlafen haben. Am Dienstag sind wir dann alle mit zwei vollen Autos um 8 Uhr zum Flughafen gefahren. Als dann der Abschied gekommen war, waren wir alle den Tränen nah. Für mich war der Abschied wirklich sehr schwer.

Als ich dann hinter der Sicherheitskontrolle war ging es schon wieder. Der Flug ging ziemlich schnell vorbei. Als wir dann endlich im Hotel angekommen sind, haben wir unsere Zimmer zugewiesen bekommen, etwas gegessen und dann noch ein kurzes Meeting gehabt.

Am nächsten Tag sind wir dann nach New York gefahren. Wir waren in dem 9/11 Memorial Museum, sind durch die Stadt gefahren,waren im HardRockCafe und sind zum Schluss noch zu dem Rockefellercenter gegangen.

Am Donnerstag sind wir wieder nach New York gefahren. Da wir das Boot verpasst haben,welches uns zur Freiheitsstatue bringen sollte hatten wir umso mehr Zeit am Times Square zum shoppen etc. Abends waren wir noch im Diner, wo die Kellner singen.

Am Freitag ging es für mich schon ziemlich früh los. Mein Bus fuhr um 3:30 AM zum Flughafen. Angekommen bin ich in Birmingham um halb 5 nachmittags. War ein wirklich langer Tag.

 

Bald kommt ein weiterer Beitrag über die ersten Tage bei meiner Familie! 🙂

Bis dann,

Eure Fee 🙂

 

 

Endlich – Gastfamile!!!

Hallo ihr lieben,

Wie ihr schon im Titel lesen könnt. – Ich habe endlich meine Host family – wohooo

Gestern hab ich einen Anruf von meiner Organisation bekommen wo mir mitgeteilt wurde das ich kommenden Dienstag fliegen werde. Undzwar nach Alabama in die Nähe von Birmingham.

Heute bekam ich dann die Bestätigung. Ich komme nach Glencoe und werde dort auf die High School gehen.

Ich habe 4 Gastgeschwister. 2 Schwestern und 2 Brüder. Drei sind schon ausgezogen und einer schon verheiratet.  Ich habe also eine Gastschwester die neben meinen Gasteltern noch mit mir dort wohnt. Sie ist 18 Jahre alt. Was ich auch sehr cool finde, da sie ja so zu sagen in meinem Alter ist. Sie wird mich jeden Tag zur Schule fahren und ist schon total gespannt mich kennen zu lernen.

Ich freue mich total die ganze Familie kennen zu lernen.

Da es schon in 5 Tagen los geht sollte ich eventuell mal mit dem Packen anfangen.

 

Bis dann,

Eure Feeღ

Abschiedsfeier

Hallo ihr Lieben,

Vergangenen Freitag hatte ich meine Abschiedsfeier. Wir waren insgesamt 35 Leute. War wirklich ein schöner Abend. Zu essen hatten wir Hotdogs mit verschiedenen Beilagen die man sich drauf machen konnte. Zudem hatten wir noch viele Salate und Nachtische. Was mich wirklich sehr überrascht hat waren zwei verschiedene Kuchen die mir gebacken wurden. Vielen Dank nochmal an euch beide!

20160715_212725

Ich habe leider vergessen Fotos von der Dekoration zu machen. Habe versucht mit ein paar amerikanischen Dekoartikeln  – insbesondere einer Flagge – den Flair hin zu bekommen.  Es war so ein schöner Abend. Nochmal danke an  alle die da waren und mit mir ein letztes mal gefeiert haben. Außerdem habe ich tolle Geschenke bekommen (DANKE, falls Ihr das hier lesen solltet!)!

Auch war der Abschied bei der ein oder anderen Person wirklich schwer, da ich weiß das ich sie bevor ich fliege wirklich nicht mehr sehen werde. Bei anderen war es eher so das es mir nicht so vor kam das ich sie für ein halbes Jahr nicht sehen werde. Und genau das ist der Punkt, ich realisiere noch nichts. Gar nichts.

So langsam fange ich auch schon mit den Gastgeschenken an.. Weiß noch nicht so richtig was ich kaufen soll, da ich ja noch keine Gastfamilie habe. Aber das wird schon!

Bis dann und Liebe Grüße,

Fee♥

 

5. Infobrief / kleines Update

Hallo ihr Lieben,

Heute erzähle ich euch ein bisschen über den 5. Infobrief. Dieser ging hauptsächlich um die ersten Informationen über den Flug, das Gepäck und  viele andere  Dinge drin. Außerdem wurden mit dem Brief Kofferanhänger und ein Brief an meine Hostfamily ging, den ich meiner Familie geben soll wenn ich angekommen. Was darin steht weiß ich nicht.

DSC_0007

Des weiteren hab ich mir jetzt mal neue Koffer und Kosmetiketuis zugelegt. Leider weiß ich aber immer noch nicht wohin ich komme und wann ich losfliege, bin total aufgeregt und freue mich total wenn ich endlich weiß wohin und wann. Was mich ein wenig stört ist, das ich am 30. Juli flugbereit sein muss, da mir beispielsweise am 01. August gesagt werden kann das ich am darauffolgenden Tag fliege. Find ich wirklich ätzend.

Naja, sobald es weiteres interessantes gibt melde ich mich!

 

Liebe Grüße,

Fee♥

 

 

Abschiedsbuch

Hallo ihr Lieben,

Endlich hab ich mir die Zeit genommen um euch mein Abschiedsbuch vorzustellen. Zu erst einmal für die die sich fragen was überhaupt ein Abschiedsbuch ist.

Also ein Abschiedsuch ist etwas weit verbreitetes unter Austauschschülern. Viele kaufen sich ein Buch,welches meistens schwarz ist und beginnen es bunt zu gestalten, mit Bildern und Sprüchen die zu ihrem Gastland passen. Dann schreibt man ein paar Seiten (z.B.: über das Gastland, über die Gastfamilie usw..) Wenn man also das Buch komplett fertig gestaltet hat, beginnt man es im Freundeskreis rumzugeben: entweder gibt man es einem Freund/einer Freundin und diejenige soll es dann weitergeben und immer so weiter, dann weiß man nicht wer alles reinschreibt, oder man gibt es jemandem und sammelt es dann wieder ein und gibt es wieder weiter – so hat man einen guten Überblick.
Kurz vor dem Abflug sollte man das Buch wieder haben, aber man darf auf keinen Fall reinschauen und die Freunde dürfen auch nicht darüber sprechen! Wenn man dann im Flugzeug sitzt, auf dem Weg ins Gastland, darf man endlich reinschauen! Das ist meistens sehr emotional, da die Freunde sich hoffentlich viel Mühe geben und man dann einen sehr emotionalen Start ins Auslandsjahr hat. Ich freu mich aufjedenfall schon sehr auf diesen Moment!

Nun gut. Jetzt zu meinem Abschiedsbuch. Als ich anfing mich für ein Exchange Year im Ausland zu interessieren bin ich auf ganz viele Youtube Kanäle gestoßen. Seitdem schaue ich regelmäßig solche Videos von Austauschschülern. Aus dem Grund dauerte es auch nicht lange bis ich auf Videos die über Abschiedsbücher gingen stoß. Ich wusste direkt, wenn ich einmal ins Ausland gehen würde, möchte ich unbedingt auch eins machen! Und so kam es auch. Ich habe dann April/ Anfang Mai das Buch bestellt, gestaltet und Mitte/Ende Mai angefangen das Buch rum zu geben. Freue mich schon sehr es im August lesen zu dürfen!! 🙂 So und jetzt, Viel Spaß mit den Bildern!

Liebe Grüße,

Fee♥

Front und Backcover 🙂

IMG-20160617-WA0083

IMG-20160617-WA0078

 

IMG-20160617-WA0071

IMG-20160617-WA0082

IMG-20160617-WA0083

IMG-20160617-WA0091.jpg

I am ready.

4. Infobrief & Visum

Hallo ihr lieben,

Endlich melde ich mich auch mal wieder. Heute erzähle ich euch von meinem 4. Infobrief welcher vor einer Weile angekommen ist und über mein Visum.

In diesem Infobrief ging es um das Schüler- und Elternhandbuch,Stressbewältigung,Flugtickets,Versicherung,Telefonkarte,Führerschein in den USA,Reisen und die Gastfamiliensuche. Was mich am meisten interessiert hat da ich ja bis jetzt immer noch keine Gastfamilie habe. Zur Zeit sind schon 55% der Teilnehmer platziert. In den kommenden 2 Monaten ist die Platzierungsphase am stärksten. Hoffentlich bekomme ich meine Gastfamilie sehr schnell! Bin soo gespannt und kann es kaum erwarten die E-mail zu lesen.

Nun zu meinem Visum. Am 02.06.2016 hatte ich meinen Termin bei dem Konsulat in Frankfurt.Es ging alles sehr schnell, man musste durch die Sicherheitskontrolle danach in ein anderes Gebäude und dort dann an verschiedene Schalter. Fingerabdrücke von jedem Finger abgeben und ein paar Fragen beantworten. Das war es auch schon. Ich musste meinen Reisepass dann dort lassen und er wurde mir Tage später mit meinem Visum zurückgesendet. Hätte nicht gedacht das das so schnell gehen würde. Das alles im Konsulat hat höchstens eine halbe Stunde gedauert. Wenigstens hab ich jetzt schon einmal mein Visum!

Naja, das wars auch schon wieder.

Liebe Grüße,

Fee♥

3. Infobrief

Hallo ihr lieben,

Gestern habe ich meinen langersehnten 3. Infobrief bekommen. Dieser handelt über das Visum,welches ich beantragen muss damit ich in die USA einreisen darf. Ich hätte nicht gedacht dass das wirklich so ein großer Aufwand ist. Auch hier genauso wie bei der Onlinebewerbung muss man wieder total viele Sachen angeben und beantworten. Was ich persönlich ein bisschen krass finde ist, dass die dort (ich glaube) 5 Parts haben wo man Fragen beantworten muss wie zum Beispiel ob man ein Mitglied einer terroristischen Vereinigung ist usw. Aber so ist es halt, bin auf jeden Fall mal gespannt wann der Termin im Konsulat sein wird.

DSC_0753

Werde nochmal etwas posten wenn es etwas neues zu berichten gibt.

Bis dann,

Eure Fee ♥

 

Vorbereitungstreffen

Hallo ihr lieben,

Nach etwas längerer Zeit schreib ich dann auch nochmal.:D

Am Samstag den 23.April 2016 hatte ich endlich mein Vorbereitungstreffen in Bonn. Um 10 Uhr morgens ging es schon los. Aus dem Grund musste ich auch dementsprechend früh aufstehen und um 8 sind wir dann losgefahren. Als wir dann endlich einen Parkplatz gefunden und in dem Haus angekommen waren wo das Treffen stattfand ging es auch schon bald los. Eltern und Schüler wurden verschiedene Räume zugeteilt. Wir haben dann bis ca. 13 Uhr eine Präsentation vorgestellt bekommen, hatten zwischen drin aber auch noch eine halbstündige Pause. Außerdem waren dort auch drei Returnees (das sind Schüler die schon einmal ein Auslandsjahr gemacht haben). Der Vortrag war ziemlich lang deshalb fällt mir jetzt nicht mehr alles ein aber die Mitarbeiterinnen haben uns von den Hin- und Rückflügen, Versicherungen und Taschengeld, Arztbesuchen,Gastgeschenken, den Highschools, Reisen in den USA, Führerschein und der Rückkehr nach Deutschland etc. berichtet. Gegen halb 2 haben wir uns dann von unseren Eltern verabschiedet und es gab Bagels zum Mittag. Diese Bagels haben mir und ein paar anderen Austauschschülern nicht geschmeckt und sind darauf hin zu McDonalds gegangen,welcher so gut wie gegenüber war. Danach wurden wir Schüler in zwei Gruppen aufgeteilt. Zuerst haben wir uns zu zweit zusammengesetzte und mussten jeweils den anderen vorstellen, je nachdem ob derjenige schon eine Gastfamilie hat,wo er hinkommt von wo er kommt etc. . Dann haben wir noch verschiedene Sachen zum Thema Probleme in Amerika,Notfälle etc. besprochen.

Das letzte was wir an diesem Tag gemacht haben war dann, dass wir einen Brief an uns selber schreiben sollten. Klar,hört sich am Anfang schon was doof an aber ist eigentlich ganz sinnvoll, weil wir den Brief erst NACH unserem Auslandsjahr wiederbekommen. So ging der lange aber auch schöne Tage schon vorbei und wir wurden um 17:00 Uhr alle abgeholt.

Ich habe so viele liebe und nette neue Leute kennengelernt. War richtig schön zu sehen wieviele aus der Umgebung mitmachen und wie nah manche Leute doch wohnen.

Außerdem haben wir unseren AIFS Pulli,AIFS T-Shirt und ein Armband bekommen.

aifs pulliaifs tshirtaifs armband

Das Armband trage ich selber schon seit dem Vorbereitungstreffen und finde es auch irgendwie ganz cool. 🙂 Der Pulli ist total bequem und eng geschnitten. Das T-Shirt fällt aber klein aus und ist daher ein bisschen zu klein, aber was solls:D

 

So das wars auch schon von mir:)

Bis Bald,

eure Fee♥

 

Alles fertig und warten ♥

Hallo ihr lieben,

Endlich habe auch ich es geschafft ein paar meiner Unterlagen zu überarbeiten. Ich musste ein weiteres Mal zu meinem Arzt,da mir eine Impfung fehlte. Deshalb hatte sich alles noch was verzögert. Aber jetzt bin ich endlich fertig und das Warten auf eine Gastfamilie wird noch spannender und unerträglicher. I am so excited to get all those informations about my adventure. Wo ich leben werde, wie meine Gastfamilie sein wird und und und..:p

Außerdem bin ich schon total gespannt darauf andere Austauschschüler zu treffen. Undzwar werde ich am 23.April mein Vorbereitungstreffen haben,wo ich viele treffen werde. Freue mich schon! 🙂

So,das wars auch schon fürs erste:)

Bis bald,

eure Fee ♥